Google News Texte – Wie viele Wörter und Zeichen für einen Text?

Das Internet ist voll von Informationen in denen man darüber diskutiert, wie viele Zeichen oder Wörter man für einen Text verwenden muss, damit dieser bei Google ordentlich indexiert wird. Ich persönlich gehe nicht davon aus, dass es bei Google hierzu eine bestimmte Mindestanzahl an Zeichen gibt, damit Google den Text auch als Text wahrnimmt. Was jedoch feststeht, Google stuft Texte nach deren Länge ein. Diese Information liefert Google direkt, unter anderem in den Webmastertools.

Vor kurzem veröffentlichte ich eine News in einem Bereich, der sich bei Google News im Index befindet. Dieser Bereich liefert an Google eine dauerhafte Information und sobald ein neuer Artikel veröffentlicht wird, erscheint dieser Artikel bei Google News. Was ich bisher noch nicht wusste, über die Webmastertools von Google erfährt man zusätzlich, ob diese News von ihrer Textlänge für Google als News anerkannt wird oder ob man sich darum bemühen sollte, einen längeren Text zu verfassen.

Wie viele Zeichen benötigt eine Google News?

In den Google Webmastertools erschien ein neues Untermenü, indem die entsprechende News angeprangert wurde. Der Google Hinweis lautete: „Artikel ist unverhältnismäßig kurz“ Ein Blick in die News verriet mir aber, an der Anzahl der Wörter und Zeichen konnte es nicht liegen. Diese waren mit 362 Wörtern und 4146 Zeichen nicht kürzer oder länger als die anderen Texte auf der Webseite. Allerdings bestand die News zum größten Teil aus einer Auflistung von Begriffen. Ich gehe davon aus, die Wörter die sich in dieser Liste befinden, werden von Google nicht als Text gewertet. Denn wenn man diese Wörter und Zeichen aus der  News entfernt, besitzt die News nur noch 180 Wörter und 1016 Zeichen. Und dies ist wahrhaftig zu wenig Text für eine News. Im Web kursieren hierzu ähnliche Zahlen. Man spricht von 250 bis 300 Wörtern pro News. Ich tendiere da eher zu der kleineren Zahl.

Unterscheidet Google zwischen Kurznachrichten und Beiträgen?

Man könnte dieses Verhalten jetzt weiter austesten. Allerdings würde ich davon abraten, denn damit riskiert man auch den Rauswurf bei Google News und verzichtet somit auf viele Leser. Wenn jemand jedoch ähnliche Erfahrungen sammeln konnte, würde ich mich über ein Feedback freuen. Letztendlich vermute ich aber, Google unterscheidet durch die Länge der Texte, ob es sich hierbei um eine Kurznachricht, eine News oder ein Beitrag handelt. Je nachdem wie lang der Beitrag ist, wird dieser kurz, mittel oder langfristig in den vordersten Suchergebnissen zu finden sein.  Bei Kurznachrichten stelle ich immer fest, diese befinden sich nach ihrem Erscheinen schnell auf den vordersten Plätzen von Google. Ein paar Tage später sind diese aber bereits wieder von diesen Plätzen verschwunden. Inhalte die dagegen für die „Ewigkeit“ geschaffen sind, befinden sich auch Monate später noch auf den ersten Seite.

Autor: Ronny Siegel

Ich beschäftige mich mit Content (Texte, Video, Bilder) und die Conversionoptimierung bei AdWords. Dabei werte ich aus woher die Zugriffe kommen und mit welchen Maßnahmen man Zugriffe, Aufenthaltsdauer und Conversion verbessern kann. Wenn Sie mehr über meine Aktivitäten erfahren möchten, folgen Sie mir einach bei Google+ oder Twitter.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)